Curry, Safran, Zimt, Kurkuma & Muskat – das sind nicht etwa die Gewürze für unser liebstes Thai-Gericht, wohl aber die Zutaten für ein gelungenes Winter-Outfit. Als Gegentrend zu blassen Grautönen, stilsicherem Black & White oder den eisigen Winterpastellen stehen die Gewürzfarben für Frische, Schärfe und Eleganz. Ganz leicht können sie untereinander kombiniert werden und sind daher ideale Kandidaten für den Monochrome-Trend. Die anmutigen Farben aus fernen Ländern machen sich aber besonders gut in Kombination mit dunklen Wintertönen und nehmen Schwarz und Co die Schwere. Auch das Zusammenspiel mit Leder oder PU bringt Aufmerksamkeit erregende Würze.
Gewürzfarben kennt man schon aus den 70ern: Spontan müssen wir an muskatfarbene Schlagjeans aus Cord oder curryfarbene Blusen mit Tulpenärmeln denken. Einen klaren Kontrast zu den klaren geometrischen Schnitten und Mustern der 70er, bildet der Hippie-Trend, der sich mit aufwendigen Stickereien, Bordüren, Fransen und Quasten, ebenfalls der Farbvielfalt der orientalischen Gewürze bedient.