Kleider für die Hochzeitsgäste und hübsche Accessoires für ein perfektes Hochzeitsoutfit haben wir euch hier zusammen gestellt, denn: Die Hochzeitssaison ist eröffnet und mit ihr die Jagd nach hübschen Kleidern, den passenden Schuhen, süßen Clutches! Ursprünglich waren Brautjungfern dazu da, die Braut zu beschützen und böse Geister von ihr abzulenken. Dazu kleideten sie sich genau wie die Braut; in schönen, weißen Kleidern. Was früher dabei half, die bösen Geister zu verwirren, ist heute ein absolutes No-Go, denn die Braut ist an ihrem Ehrentag natürlich der Mittelpunkt der ganzen Feier. Die Farbe weiß (oder schwarz) sind also nur ihr vorbehalten. Ganz nach der Regel „Nie schöner als die Braut“ sollte man auf opulente Ballkleider mit vielen Verzierungen verzichten und stattdessen auf leichte und dezente Kleidung setzen. Bei Schmuck, Täschchen und Schuhen darf man sich dann aber wieder austoben, wie wir finden, zum Beispiel mit Schuhen von Jimmy Choo, Schmuck von Anton Heunis oder der Metropolis Tasche von Furla!
In dieser Hochzeitssaison setzen wir auf Spitze, zum Beispiel mit hochgeschlossenem Kragen im viktorianischen Stil wie Beyonce; Applikationen und Verzierungen, zum Beispiel von Marken wie Frock & Frill oder Lace & Breads; oder Tüll und Plisee, zum Beispiel im Brit Chic von Chi Chi London. Zarte Pastelltöne wie Rosé, Flieder und Hellblau passen wunderbar zu schimmerden Metall-Tönen, wie silber und bronze. „Downstyling“ Anhänger, denen Spitze, Tüll und Co einfach zu viel ist, finden bei Esprit Collection oder Swing einfache, aber dennoch elegante Kleider.